Hinweise zur Einstudierung

Die Vorbereitungszeit für die Ensembles fällt dieses Mal kürzer aus als bei vergangenen Chorfesten.

Daher wurde das ursprünglich geplante Programm gekürzt.
Es ist außerdem möglich, Teile des Programms wegzulassen, falls die Probenzeit nicht ausreicht.

Die Menge der Chöre ist in zwei Gruppen eingeteilt, denen unterschiedliche Aufgaben zukommen:

Zur Gruppe A gehören Chöre der Regionen Oldenburg, Ostfriesland, Hildesheim-Göttingen, sowie der angemeldete Gastchor.

Zur Gruppe B gehören Chöre der Regionen Bremen, Hannover, Lüneburg, Osnabrück und Stade.

Wenn Sie Fragen zu Zugehörigkeit Ihres Chores haben, wenden Sie sich bitte an die Geschäftsstelle des ECNB.

  • Die untenstehende Liste stellt die „Entlastungsfassung“ für diejenigen dar, die befürchten in Zeitdruck zu geraten. Selbstverständlich darf mehr vorbereitet werden.
  • Kleinere Chöre werden gebeten, zumindest die Einzelstimmen vorzubereiten, selbst wenn die Zusammenführung und das gemeinsame Singen im eigenen Chor nicht gelingen mag. Mit der Unterstützung der zahlreichen anderen Sänger:innen in der EWE-Arena werden alle Werke garantiert mit Freuden musiziert werden können!
  • Die Oberstimmen können nach Belieben mitgeprobt oder weggelassen werden. 

Höreindrücke aller Stücke finden Sie hier. 

Die Stücke stehen in der Reihenfolge des Abschlussgottesdienstes.

WerkSeiteBemerkungen
Steh auf, bewege dich
Th. Quast
7Dieser Kanon muss nicht vorbereitet werden, sondern kann spontan in Oldenburg erlernt werden.
Vater unser
Charles Gounod
57Es werden nur die Takte 1 – 10 musiziert. Der Rest wird beim Chorfest nicht gesungen!
Kyrie
Jochen Arnold
7Dieser Kanon muss nicht vorbereitet werden, sondern kann spontan in Oldenburg erlernt werden.
Gloria patri et filio
G. P. da Palestrina
8 fGruppe A singt Chor 1.
Gruppe B singt Chor 2.
Gloria
G. Gabrieli
13 ffGruppe A singt Chor 1:
Bitte bereiten Sie mind. die Takte vor, die mit Tutti gekennzeichnet sind: T. 1-18; T. 42-51; T. 72-fine.
Gruppe B singt Chor 3:
Bitte bereiten Sie mind. die Takte vor, die mit Tutti gekennzeichnet sind: T. 2-18; T. 48-54; T. 71-fine.
Für beide Gruppen:
Concertino-Stellen ad lib.
Macht auf
R. Grössler
32 ffBitte mind. den Refrain vorbereiten. Strophen ad lib.
I believe
M. Keding
40 fDieses Stück legen wir besonders den Gospelchören ans Herz!
Für alle anderen Chöre: ad lib.
Cantate Brasilia!
R. Emerson
37 ffDieses Stück singen die Kinder des Kindersingfestes.
Die Frauenstimmen der Erwachsenenchöre, vor allem der Gospelchöre, dürfen gerne mitsingen (ad lib.). Bitte im B-Teil ab T. 49 die drei unteren Stimmen besonders kräftig besetzen – die Kinder singen die erste Stimme, evtl. noch die zweite.
Aufmachen, deine Wege gehn
M. Schütz
42 ffBei der Uraufführung unseres Auftragswerkes sollten unbedingt alle alles mitsingen!
Keine Angst vor vielen Takten: Strophen und Refrain sind in weiten Teilen unisono und wiederholen sich ohne große Veränderungen. Beim Finale ab T. 150 kommen nur einige Elemente dazu, das meiste ist bekannt.
Die Himmel erzählen
F. Baltruweit u.a.
60 ffGruppe A:
Alles, außer Strophe 3 (T. 57 – 72)Bei Strophe 3 sind alle Männer (auch die der Gruppe A) eingeladen, den c.f. mitzusingen (ad. lib.).
Gruppe B:
Strophe 1 (T. 9 – 24) Strophe 3 (T. 57 – 72)Strophe 5 (T. 105 – fine)
Der Herr hat seinen Engeln befohlen
L. Maierhofer
51 fBitte alle vorbereiten!
Dieses Stück wird in Es-Dur gesungen.
Abendlied – Bleib bei uns
J. G. Rheinberger
52 ffChöre, die die 6stg. Originalfassung bereits gesungen und im Notenschrank haben, dürfen diese gern singen. (Bitte ggf. die Noten mitbringen!) Sie passt zu der 3stg. Bearbeitung, die im Aufmachen-Heft abgedruckt ist. Alle anderen bereiten den 3stg. Satz vor.

Viel Freude beim Einstudieren und Singen dieses abwechslungsreichen Programms!